Drucksensor mit innenliegender Membran aus Silizium für Präzisions-Druck-Messungen

Genauigkeitsklasse 0,5 %

Ausgangssignal:
• 4…20 mA; 2-Leiterschaltung oder
• 0…20 mA; 3-Leiterschaltung oder
• 0…5 VDC; 3-Leiterschaltung
• 0…10 VDC; 3-Leiterschaltung

Besonderheiten
• gute Linearität
• kurze Einstellzeit
• für dynamische und statische Messungen

Anwendung
Für nichtaggressive Gase, trockene, saubere Luft und niedrige Drücke

Einsatzbereiche
Reinraum- und Medizintechnik
• Filterüberwachung
• Heizung-Lüftung-Klima

SD-25 SD-27 SD-30 - Drucksensor mit innenliegender Membran
Typ
SD-70 SD-71
Anschlussgewinde G 1/2 B G 1/4 B
Genauigkeit 0,5 % vom Endwert
Anzeigebereiche in mbar 0…10, 16, 25, 40, 60
Überlastgrenze bis 25 mbar                           200 mbar
bia 60 mbar                           500 mbar
Sensorelement Silizium-Messelement
Reproduzierbarkeit < 0,05 % v. Endwert
Stabilität pro Jahr < 0,2 % v. Endwert bei Referenzbedingungen
Gehäuse CrNi-Stahl
Messstoffberührte Teile CrNi-Stahl, Silizium, Glas, Epoxy oder RTV mit O-Ring Viton (FKM)
Druckanschluss SW 27, CrNi-Stahl
Elektr. Anschluss über Rechteck-Steckverbinder EN 175301-803 (DIN 43 650) / ISO 4400
Hilfsenergie 10…30 VDC
zulässige Bürde Strom 2-Leiter: R max = ((UB-UB min) / 0,02) Ohm, Spannung: R min = 10 K Ohm
Kurzschlussfestigkeit S + gegen U –
Verpolungsschutz U + gegen U –
CE-Konformität Druckgeräterichtlinie – 97/23/EG
EMV-Richtlinie – Störaussendung und Störfestigkeit (industrieller Bereich) nach EN 61 326
Lebensdauer > 100 Millionen Lastzyklen
Stromaufnahme Ausgang 4…20 mA: der Signalstrom – bei Spannungsausgang 8 mA
Temperaturkomp. Ber. < 60 mbar – 0…50 °C, < 400 mbar – 0…70°C, ab 400 mbar 0…85°C
Temperatureinfluss 0,5 % / 10 K, auf Nullpunkt und Spanne
Einstellzeit < 5ms (innerhalb 10 % bis 90 % vom Endwert)
Schutzart IP 65 nach EN 60529 / IEC 529
Temperaturen Medium: -20°C bis 100°C, Umgebung: -25°C bis 80°C
Gewicht 0,20 kg