Differenz – Drucksensor mit innenliegender und frontbündiger Membran

Träger des Innovationspreises 2006! Patent-Nr.: 10 2005 043 752

Genauigkeit 1,0 %

Ausgangssignal:
• 4…20 mA; 2-Leiterschaltung oder
• 0…5 VDC; 3-Leiterschaltung oder
• 0…10 VDC; 3-Leiterschaltung und/oder
mit 2 Alarmkontakten

Besonderheiten
• geringer Montageaufwand, da Plus- und Minus-Druckanschluss
  durch Kabel miteinander verbunden sind.
• große Beschleunigungs- u. Vibrationsfestigkeit
• Kontaktfunktion und Schalthysterese programmierbar
  mit Min- und Max-Wertspeicher und Nullpunktkorrektur
• Plus- und Minus-Druckanschluss durch Programmierung
  austauschbar

Anwendung
Für aggressive gasförmige und flüssige Medien
die das Meßsystemmaterial nicht angreifen.

Einsatzbereiche
• Filterüberwachung
• Maschinen- und Anlagenbau, Umwelttechnik
  in Heizungsanlagen

SDD-30 / SDD-40 Differenz – Drucksensor mit innenliegender und frontbündiger Membran
Ausführung Innenliegende Membran Frontbündige Membran
Typ SDD-30 SDD-40
Genauigkeit 1,0 % vom Endwert
Anschlussgewinde 2 x G 1/2 B 2 x G 1/2 B frontbündig
Anzeige LCD blau-weiß, zweizeilig mit Hinterleuchtung
Anzeigebereiche in mbar 0…40, 60, 100, 160, 250, 400, 600
Anzeigebereiche in bar 0…1, 1,6, 2,5, 4, 6, 10, 16, 25, 40
0…60, 100, 160, 250, 400
Max. statischer Druck 10 x Messbereichsendwert
Sensorelement Edelstahlmesszelle, bis 160 mbar piezoresistiv, ab 250 mbar in Dünnfilmtechnik
Gehäuse Aluminium eloxiert
Messstoffberührte Teile CrNi-Stahl
Druckanschluss 2 x SW 27, CrNi-Stahl
Elektr. Anschluss über Rundstecker M 12×1, 4-polig
Hilfsenergie 14…30 VDC
Kontaktausgang 2 Relais als Wechsler, 6 A 250 V AC, aber min. 12 V 10 mA über Kabeldose
Stromaufnahme max 70 mA
zulässige Bürde Strom 2-Leiter: R max = ((UB-UB min) / 0,02) Ohm, Spannung: R min = 10 K Ohm
Kurzschlussfestigkeit S + gegen U –
Verpolungsschutz U + gegen U –
CE-Konformität Druckgeräterichtlinie – 97/23/EG
EMV-Richtlinie – Störaussendung und Störfestigkeit (industrieller Bereich) nach EN 61 326
Lebensdauer > 50 Millionen Lastzyklen
Temperatureinfluss 0,2 % / 10 K, auf Nullpunkt und Spanne
Schutzart IP 65 nach EN 60529 / IEC 529
Temperaturen Medium: -30°C bis 100°C, Umgebung: -20°C bis 80°C
Gewicht 0,80 kg