Differenz-Drucksensor SDD 80 – 83
mit innenliegender Membran aus Silizium

Genauigkeit 1,0 %

Ausgangssignal:
• 4…20 mA; 2-Leiterschaltung oder
• 4…20 mA; 3-Leiterschaltung oder
• 0…10 VDC; 3-Leiterschaltung

Besonderheiten
Ansprechzeit einstellbar
hohe Lebensdauer

Anwendung
Für nichtaggressive Gase,
trockene, saubere Luft und im
Niederdruckbereich

Einsatzbereiche
• Reinraum- und Medizintechnik
• Filterüberwachung
• Ventil- und Klappensteuerung
• Ventilatoren- und Gebläsesteuerung

Differenz-Drucksensor mit innenliegender Membran
Typ
SDD-80
SDD-81
SDD-82
SDD-83
Genauigkeit 1,0 % vom Endwert
Druckanschluss 2 x Dm. 4 mm und 6 mm Schlauchstutzen aus Messing vernickelt
Ausgangssignal 4…20 mA
2-Leiterschaltung
4…20 mA
3-Leiterschaltung
4…20 mA
3-Leiterschaltung
4…20 mA
3-Leiterschaltung
Anzeige ohne ohne LED 3,5-stellig 8 mm in rot
Schaltausgang ohne NPN-Open-Kollektor-Schaltausgang
über Potentiometer einstellbar
ohne
Schaltleistung max. 100 mA, < 35 V DC
Anzeigebereiche in mbar 0…1, 2,5, 5, 10, 16, 25, 50, 100, 250, 500, 1.000, 2.500
Überlastgrenze
bis 10 mbar:
bis 25 mbar:
bis 100 mbar:
bis 500 mbar:
bis 2.500mbar:
– 200 mbar
– 400 mbar
– 600 mbar
-3.000 mbar
– 12.000 mbar
Sensorelement piezoresistiver Siliziumsensor
Reproduzierbarkeit < 0,2 % v. Endwert
Stabilität pro Jahr < 0,5…2,5 % v. Endwert bei Referenzbedingungen
Gehäuse Kunststoff (ABS), ca. 81 x 83 x 60 mm
Elektr. Anschluss Schraubklemmen bis 1,5 mm², Kabeldurchführung M 12×1,5 aus Polyamid
Hilfsenergie 18…30 VDC
Stromaufnahme mit Anzeige: < 160 mA, ohne Anzeige: < 60 mA
zulässige Bürde bei Stromausgang: 20…500 Ohm
Einstellzeit 1 s oder 100 ms, umschaltbar
Schutzart IP 65 nach EN 60529 / IEC 529
Temperaturen Medium: 0…50°C, Umgebung: -10…70°C
Gewicht 0,19 kg